Letztes Feedback

Meta





 

Kurze Biografie

So ihr Lieben,damit Ihr auch seht, mit wem Ihr es hier zu tun habt, ein paar kurze, knackige Infos über meine Person:- geboren im Jahre 1987 - verheiratet- ungewollt kinderlos- Erzieherin im tollsten Kindergarten der Welt- chaotisch durch und durch- meistens gut gelaunt- hasse Lügen und Verrat- liebe meinen Mann, meine Familie, meinen Job und meistens mein LebenMein Leben war nicht immer so prickelnd!Angefangen damit, dass sich in der ersten Klasse damals herausgestellt hat, dass Klein-Jana sich langweilt, haben sich meine Eltern dazu entschieden, mich eine Klasse vorversetzen zu lassen. Heute sind sich alle Parteien einig, dass wir das nie wieder machen würden! Ich war nie das Kind mit dem man gerne gespielt hat! Warum? Ich habe keine Ahnung. Meine Schulzeit war der reinste Horror, nachdem ich die erste Klasse verlassen habe. Nie einen Anschluss gefunden, meistens alleine da gestanden, kamen neue Kinder in die Klasse waren es erst meine Freunde, bis die Anderen mich ihnen madig geredet haben! Schulwechsel nach der 4. Klasse? Das war die große Chance endlich dem Ganzen ein Ende zu setzen, jedoch waren beim Schulwechsel viel zu viele Kinder aus meiner Grundschulklasse dabei und somit hatte ich auch hier leider keine Chancen, einen Anschluss zu finden. In der 7. Klasse bin ich dann sitzen geblieben. Meine damalige beste Freundin auch. Naja... Damalige... Auch hier war es dann so, dass sich ein Großteil der Klasse gegen mich war. Ich wurde gemobbt, geschubst, mir wurden Schläge angedroht und wenn ich jemandem dummerweise vertraut habe und ihm etwas erzählt habe, dann wurde es sofort in der Klasse weitergetratscht. In der 9. Klasse habe ich die Klasse gewechselt. Hat nicht viel gebracht! Es war genauso schrecklich! Ich bin auch der festen Überzeugung, dass so etwas an einer Schule nicht unbemerkt unter Schülern bleibt, auch klassenübergreifend!!!Nun wiederholte ich die 9. Klasse und war endlich angekommen... Dachte ich... Es kannten mich kaum Leute und da konnte ja nichts schief gehen... Doch auch hier war es leider anders... Mir wurde nach der Schule aufgelauert, man wollte mich kurz und klein hauen und so weiter... Nach der 9. Klasse haben sich meine Eltern und ich dazu entschieden, die Schule zu wechseln. Und es war die beste Entscheidung meines Lebens! Ich habe gelernt, dass man sich stark zeigen muss, um keine Angriffsfläche zu bieten und genau das habe ich nach außen hin verkörpert! Ich war alles andere als stark! Ich war völlig abgeschwächt von all dem, was in meinem Leben vorher passiert ist, aber an dieser Schule, in dieser Klasse, kannte mich niemand, ich konnte mich völlig neu entfalten und anfangen, mein Leben zu ordnen! Mit 19 Jahren lernte ich meinen 18 Jahre älteren Ehemann kennen. Wir hatten eine beschissene Zeit, er war in einer Beziehung und dies wollte er auch nicht ändern. Ich spielte dieses Spielchen 6 Jahre lang mit! Bis es mir zu viel wurde! Wir trennten uns, er lernte eine neue Frau kennen und kam letztendlich zurück zu mir, weil er endlich verstanden hat, dass ich seine Frau bin. Wir verlobten uns im Jahre 2012, heirateten 2013. Er hat mir viel beigebracht! Ihn hätte ich in meiner Schulzeit wirklich an meiner Seite vertragen können! Er hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, den Mund loszumachen, sich stark zu zeigen, sich nichts gefallen zu lassen und für sich, seine Entscheidungen und seine Freunde und Familie gerade zu stehen! Ich bin unendlich froh, meinen Mann in meinem Leben zu haben! Auch wenn wir eine bescheidene Vergangenheit haben, haben wir eine umso wundervollere Gegenwart!Ihm verdanke ich es, dass ich heute noch hier sitze! Und ich bin sehr froh, dass ich all den Mist in der Vergangenheit ohne sehr große Macken hinter mich gebracht habe! Natürlich habe ich bis heute Probleme mit meiner Vergangenheit, habe aus Frust angefangen, mir nach jedem Essen den Finger in den Hals zu stecken (- 40 kg) Das sind Laster, die hat man leider bis heute, auch das Selbstbewusstsein ist zerstört! Man kann Menschen nicht gut vertrauen, sieht in jedem einen potentiellen Bösen. Und auch wenn man nichts gegen Andere sagt, werden einem trotzdem viele Dinge angehangen. Auch wenn Du nichts sagst, werden Dir die Worte in den Mund gelegt! Denn man merkt bis zum letzten Tage, dass Du in gewissen Punkten noch eine hohe Anfälligkeit für's gemobbt werden hast! Mein Tipp für Euch: Lasst Euch nicht unterkriegen! Wehrt Euch! Scheut Euch nicht, jemanden hinzuzuziehen, der Euch hilft! Es ist egal, was Euch gedroht wird! Ihr dürft Euch das nicht gefallen lassen!!!

27.7.16 16:39, kommentieren

Welcome to my Life!

Nach Jahren habe ich mich mal wieder dazu entschieden, einen Blog zu starten! Warum? Weil es manchmal sehr viel bringt, sich die Dinge von der Seele zu schreiben, die Einem im Laufe des Lebens geschehen! Und ich habe manchmal das Gefühl, dass es über mich einiges zu berichten gibt. Von Diäten über ungewollte Kinderlosigkeit! Irgendwie ist mein Leben des Öfteren ein riesiges Chaos, das ich bewältigen muss! Manchmal spielt das Leben halt nicht so, wie man es gerne hätte, aber man muss versuchen, das Beste daraus zu machen! Und den Kopf in den Sand stecken? Habe ich bereits versucht, und Sand ist wirklich hartnäckig zu entfernen, also nehme ich Plan B und entferne die hartnäckigen negativen Dinge aus meinem Leben! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!Eure Jana

27.7.16 16:13, kommentieren